Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde,

passt auf beim Zuhause Trainieren! Ich habe mir gestern sauber meinen Zehen angehaut. Ich bin nicht böse, wenn Ihr jetzt ein wenig lacht – im Gegenteil. Ich war echt unkonzentriert – es lag also nicht an der Enge des Raumes. Aber ich bin mir sicher unser Sport wurde nicht von Menschen in engen Räumen entwickelt. Also gebt acht, dass Ihr nicht nach der C-Zeit zwar virusfrei seid, aber bewegungsunfähig. Auch das könnte ja in größerer Zahl unser Gesundheitssystem gefährden.

Hier zu Zuhause Trainieren 8:

Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde,

schon die zweite Woche in diesem „Zustand“. Ich bin vorhin draußen gewesen. Wenn mir jemand entgegen kam, hat er auf die andere Straßenseite gewechselt – oder ich habe es getan. In Einkaufsläden herrscht eine eigenartige Stimmung. Vor allen, es lächelt niemand mehr – ich habe das Gefühl dieses „Abstand halten“ geht zu tief in uns rein. Mehr lächeln!

Macht Ihr noch regelmäßig Training? Hier ein paar Vorschläge:

Zuhause Trainieren 7

Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde,

ich hoffe, Ihr seid gut durch das Wochenende gekommen. Hier ein Bewegungsablauf, bzw. eine Technikfolge, welche wir später nach der C-Zeit gut als Partnerübung nutzen können. Natürlich schaut das am besten aus wenn beide Partner die Technikfolge schnell durchziehen. Es sind ganz einfache Technikfolgen, aber versucht sie in Euren Trainingsablauf einzubauen, dass ihr sie schnell ausführen könnt.

Hier ist Trainieren Zuhause 6

Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde,

herzlichen Dank für die lieben und motivierenden Rückmeldungen. Viele von Euch haben gefragt, ob ich nicht auch Videos auf z.B. Zoom anbieten könnte? Könnte ich wahrscheinlich schon, aber das möchte ich nicht. Ich versuche es Euch zu erklären:

1. Glaube ich, haben nicht alle die Möglichkeit und die Zeit das zu nutzen. Und deswegen möchte ich mich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduzieren.

2. Vor Jahrzehnten gab es neu auf dem Markt diese Videos „Aerobic von Jane Fonda“. Ich kann mich sehr gut erinnern, dass meine Kumpels und ich meinten, wir können uns nicht vorstellen vor dem Fernseher zu turnen.

Vor einiger Zeit saßen wir im Center zusammen, Thema waren die Videoleinwände welche in neuen Fitnesscentern die Kursteilnehmer animieren sollen. Nur aus Spaß kam von mir:

„Tolle Zukunft! Ich baue eine Wand auf, nehme ein paar Stunden auf – und ihr steht dann davor und macht nach…….. gar nicht schlecht!“

Natürlich hat das keiner ernst genommen. Doch Eure einstimmige Meinung war: dann hören wir auf. Euer und mein Gefühl wie gemeinsames Training aussehen soll war das gleiche.

„Aber jetzt ist es doch etwas anderes!“

Nein, für mich hat sich nichts geändert. Nur weil man mir verbietet, mich mit Euch zu treffen und zu trainieren ist das Gefühl noch das gleiche.

Ich möchte mich nicht verbiegen. Lehrvideos sind ok – aber Euch vor der Kamera vorturnen? Nein – ich könnte hinterher nie wieder so reden wie ich es bisher tat.

Möchte ich aber………

Versucht diese Übung mal – ich habe sie schon ewig in meinem Repertoire:

Zuhause Trainieren 5

Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde,

im Moment ist scheinbar die ganze Welt aus dem Gleichgewicht. Hier für Euch eine kleine Anregung etwas für das Gleichgewicht zu tun.

Ihr findet sie unter Blog, Trainieren Zuhause 4

Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde,

ich hoffe es geht Euch gut und Ihr habt irgendwie eine Möglichkeit gefunden Euch zu bewegen. Ich selbst merke schon stark, dass mir das Training mit Euch in der Gruppe abgeht. Ich möchte da nicht esoterisch klingen, aber man spürt als Gruppe – auch wenn sie kleiner ist – deutlich mehr Energie.

Hier ein Vorschlag zum Thema Dehnen: Zuhause Trainieren 3

Hallo Aktive, Liebe TAEKWON-DO Freundinnen und Freunde

ich möchte Euch hier drei simple Übungen vorschlagen um in diesem energiefressenden Wahnsinn bei Kräften zu bleiben.

Hier findet Ihr Zuhause Trainieren 2:

Hallo Aktive, liebe TAEKWON-DO Freundinnen/Freunde,

die letzten zwei Tage waren wir wandern – nicht um uns zu erholen oder zu genießen – sondern um ganz allein zu sein und uns einen Plan zu machen. Von früheren Survival-Übenden haben wir gehört, in einem Katastrophenfall ist es wichtig sich selbst einen Plan zu machen (Hätte nie gedacht, dass ich sowas mal ernst nehme….) und dann genau danach zu handeln. Wir haben uns einen Plan erarbeitet und werden diesen genau einhalten. Ihr und das Center seid natürlich ein großer Teil dieses Plans. Wir für uns haben beschlossen so wenig wie irgendwie möglich raus zu gehen um nicht Teil dieser Krankheitskette zu werden. Vielleicht ist das der beste Weg etwas dazu beizutragen, dass diese Welle schnell über uns weg rauscht.

Für Euch und für uns ist es jetzt wahrscheinlich das wichtigste gesund und körperlich fit zu bleiben – obwohl wir alle bewegungsmäßig eingeschränkt sind. Für mich gab es immer schon – auch zu Münchner Zeiten – Übungen die ich „Zuhause“ bzw. für mich alleine machte. Auch jetzt gibt es Übungen, die ich hier Zuhause mache, A- weil sie nicht in ein Gruppentraining passen aber für mich wichtig sind und B- weil ich im Center kaum dazu komme.

Ich möchte Euch gerne meine Übungen hier zur Verfügung stellen. Es sind zum größten Teil ganz einfache, simple Dinger. Aber ich bekomme von ihnen Kraft genug um im Center mit Euch Sit-Up’s usw. zu machen.

Ich muss erst fotografieren und Texte dazu machen, deswegen gibt es sie nicht auf einmal, sondern Häppchenweise nacheinander.

Ihr findet sie unter „Blog“

Zuletzt möchte ich mich hier ganz herzlich für die vielen motivierenden Mails von Euch bedanken. Michael Hecht hat Euch ein Trainingsvideo zusammengestellt, Ihr findet es hier:

https://www.taekwondo-homburg.eu/online_taekwondo.html


                     „rien ne va plus“                 „nichts geht mehr“

Wie Ihr sicher mitbekommen habt, müssen viele Geschäfte durch eine behördliche Anordnung wegen der Coronapandemie ihren Betrieb einstellen. Leider betrifft diese Maßnahme nun auch uns. So verständlich und wichtig solche Sicherheitsbestimmungen auch sind, so bedauerlich ist es natürlich trotzdem.

Wir möchten Euch hiermit informieren, dass unser Center laut Anweisung der Landesregierung vom 16.3.2020 ab Mittwoch 18.3.2020 geschlossen ist. Sobald wir eine Entwarnung seitens der Behörden erhalten, geben wir euch über alle unsere Kanäle Bescheid und öffnen wieder die Türen.

Auf das erste gemeinsame Training freuen wir uns jetzt schon ganz besonders und können es kaum erwarten, Euch alle wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten und wollen gerne mit Euch in Kontakt bleiben, evtl. über diese Webseite. Gebt mir aber bitte ein wenig Zeit – ich muss mich auch erst neu orientieren.

Bis dahin wünschen wir Euch ganz viel Gesundheit, Kraft und Zuversicht!

News Yoga